Kontakt

Öffnungszeiten Gesundheitswelt

  • Montag - Freitag: 07.30 - 12.00 Uhr
    13.00 - 19.00 Uhr

Ferienuhrzeiten

Mehr erfahren

Gesundheitswelt

Bei der Behandlung von rheumatischen und neurologischen Leiden,  nach Knochenoperationen und bei Erkrankungen der Atemwege entfaltet das schwefelhaltige Thermalwasser von Yverdon die ganze Heilkraft seiner Mineralstoffe.

Unsere Fachärzte in Sportmedizin und Rheumatologie garantieren Ihnen gemeinsam mit unseren Diplom-Physiotherapeuten eine optimale Betreuung.

Medizinische Leistungen

Da bei der Thermaltherapie nicht nur die Heilanzeigen, sondern auch die Gegenindikationen zu berücksichtigen sind, ist eine ärztliche Eingangsuntersuchung obligatorisch. Daduch kann der Behandlungsplan angepasst und genau festgelegt werden. Besonders hilfreich ist es dabei, wenn Sie unserem medizinischen Dienst einen Brief Ihres behandelnden Arztes, Arztberichte, aktuelle Blutwerte und Röntgenaufnahmen zukommen lassen. Auf Anfrage erteilen wir Ihnen gern weitere Informationen hierzu.

Medizinische Indikationen

Erkrankungen des Bewegungsapparats

  • degenerative Leiden: Wirbelsäulenarthrose, Gelenkarthrose, Folgeschäden von Unfällen, Rehabilitation nach orthopädischen-neurochirurgischen Operationen
  • leichte Formen entzündlicher Erkrankungen: rheumatoide Polyarthritis, ankysolierende Spondylitis, Algoneurodystrophie (Morbus Sudeck)
  • muskelbedingte Beschwerden der Weichteile (Tendinopathie), Fibromyalgie, Muskelspannung

Probleme des Nervensystems

  • Zentrales Nervensystem: Schlaganfall, multiple Sklerose...
  • Peripheres Nervensystem: Folgen eines Bandscheibenvorfalls oder von Gefäßverengungen
  • Sportmedizin: Sportverletzungen; auch: sportmedizinische Untersuchung

Kurzentrum

Das Thermalzentrum ist offiziell als Kureinrichtung anerkannt.

Sehr wichtig ist es, den Kuraufenthalt rechtzeitig zu planen und  vor allem die Zustimmung der Krankenkasse einzuholen. Dazu müssen Sie drei bis vier Wochen vor Antritt die Verordnung der Kur durch den behandelnden Arzt bei der Kasse einreichen. 

DIAfit-Zentrum für Diabetiker

Das Thermalzentrum gehört zu den DIAfit-Zentren. Hier finden Diabetiker einen Arzt und einen Betreuer (Physiotherapeuten/in oder Sportlehrer/in), die von DIAfit zugelassen sind, sowie ein auf Diabetesbehandlung spezialisiertes Team.

Das DIAfit-Programm wendet sich an Patienten mit Typ-2-Diabetes. Es soll sie in die Lage versetzen, unter Anleitung durch ein interdisziplinäres Team von Fachleuten körperlich aktiv zu werden. Zur Zielgruppe gehören sowohl Berufstätige als auch Ruheständler. Nach einem Gesundheitscheck durch den zuständigen DIAfit-Arzt werden die Zuckerpatienten von den Betreuern Schritt für Schritt an körperliche Aktivität herangeführt. Denn regelmässige körperliche Betätigung verringert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus.

Das DIAfit-Projekt steht unter dem Patronat der Schweizerischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie SGED und wird von der Schweizerischen Diabetes-Gesellschaft SDG unterstützt.

Weitere Informationen : www.diafit.ch